Weiterbildung

MitarbeiterInnen der REWE International AG steht ein breites Angebot unterschiedlicher Personalentwicklungsmaßnahmen zur Verfügung. Um zu eruieren, welche Weiterbildung für den jeweiligen Karriereschritt passend ist, werden jährlich in allen Handelsfirmen und Zentralbereichen verpflichtende Entwicklungsgespräche mit allen MitarbeiterInnen durchgeführt.

2016 absolvierten die MitarbeiterInnen der REWE International AG insgesamt 77.627 Schulungstage. Dies entspricht einer Zunahme von 17 Prozent im Berichtszeitraum. Während die Anzahl der Präsenzveranstaltungen um sieben Prozent zurückging, nahm die Zahl der E-Learning-Programme im Berichtszeitraum um 37 Prozent, und damit deutlich zu. Der Ausbau der E-Learning-Möglichkeiten inklusive einfacheren Zugangs zu den Systemen war eines der zentralen Ziele im Bereich Weiterbildung.

Digitale Informationsplattformen

Bei MERKUR kann man seit 2016 mittels einer Quiz-App auf spielerische Weise sein Wissen vertiefen. 2.743 Fragen aus 12 Warenkunde-Kategorien, wie z.B.: Trockensortiment, Schalentiere oder Eigenmarken, stehen zur Verfügung. Die App bietet den NutzerInnen nicht nur die Möglichkeit, sich selbst Wissen anzueignen und dieses zu überprüfen, sondern auch, KollegInnen herauszufordern, indem man ihnen Fragen zur Beantwortung schickt (Quiz-Duell).

Die "Mein BILLA" App verbindet seit Herbst über 18.400 BILLA MitarbeiterInnen virtuell miteinander und versorgt diese mit allen, für ihren Arbeitsalltag und darüber hinaus, wichtigen Informationen. Über diese App können die MitarbeiterInnen jederzeit eine Vielzahl an nützlichen Informationen zu Themen wie Aus- und Weiterbildung, Angeboten bis hin zur Altersvorsorge abrufen. Auch die REWE International AG-MitarbeiterInnenkarte steht den MitarbeiterInnen in der App digital zur Verfügung.

Im Jahr 2016 haben in Kooperation mit dem Klimabündnis Österreich alle PENNY RegionalmanagerInnen an Ganztagesschulungen zum Thema Klimaschutz teilgenommen. Ziel ist es, die Motivation und die Bewusstseinsbildung der FilialmitarbeiterInnen in Bezug auf die Themen Klimaschutz, Energie, Mobilität, nachhaltiger Konsum und Lebensstil zu steigern.

Das Thema Nachhaltigkeit ist im Rahmen der Zentralwoche und des Willkommenstages ein fester Bestandteil der Einschulung für neue MitarbeiterInnen. In der Zentralwoche werden allen neuen Führungskräften die wichtigsten Konzernbereiche mittels Vorträgen und Führungen nähergebracht. Im Berichtszeitraum nahmen 177 MitarbeiterInnen daran teil. 433 MitarbeiterInnen wurde das Unternehmen beim Willkommenstag in komprimierter Form präsentiert.

Schwerpunkte in der Personalentwicklung

Zusätzlich zu den gesetzlich vorgeschriebenen Schulungen bietet die REWE International AG ihren MitarbeiterInnen eine Vielzahl an personalisierten Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die B.Factory – der Karriereplan bei BIPA – bildet Beauty-BeraterInnen und VisagistInnen für eine Fachkarriere aus. Im Berichtszeitraum nahmen diese Ausbildungsoption 500 MitarbeiterInnen in Anspruch. Ebenso werden Shop-ManagerInnen auf eine Führungskarriere vorbereitet. Das Angebot gilt gleichermaßen für Vollzeit- und TeilzeitmitarbeiterInnen. Bei MERKUR wurde im MarktmanagerInnen-Traineeprogramm das zweitätige Seminar "CSR & Integration" und im Nachwuchsförderungsprogramm für ehemalige Lehrlinge (MERKUR Young Generation) ein Disability Modul verpflichtend verankert. Die Sensibilisierungsmaßnahme fand einerseits im Markt gemeinsam mit eingeladenen Menschen mit Behinderung statt und andererseits konnten die Nachwuchsführungskräfte durch verschiedene Aktivitäten ein Leben mit Behinderung selbst erleben und nachvollziehen. Insgesamt nahmen an dieser Maßnahme 38 MitarbeiterInnen teil. Zudem fand im Herbst 2016 in einem MERKUR Markt in Wien ein Aktionstag mit TeilnehmerInnen von "Jugend am Werk" statt, in dessen Rahmen Jugendliche mit Behinderung einen Tag im Markt mitarbeiten konnten.

Interne Besetzung von Führungspositionen

2014  2015 2016
82,9% 81,8% 80,4%
Nächste Seite