PRO PLANET

Die REWE International AG will allen KonsumentInnen Zugang zu erschwinglichen Produkten mit nachhaltigem Mehrwert ermöglichen. Im Jahr 2010 hat die REWE International AG daher das Label PRO PLANET für nachhaltigere Produkte eingeführt. Damit bietet das Unternehmen all jenen eine verlässliche Orientierungshilfe, die beim Einkauf auf den Umweltschutz und die Sozialverträglichkeit von Produkten aus konventioneller Produktion achten.

Das PRO PLANET Label kennzeichnet konventionell hergestellte Produkte, welche die Umwelt und Gesellschaft im Zuge ihrer Produktion, Verarbeitung oder Verwendung deutlich weniger belasten. Dabei werden ökologische und soziale Nachhaltigkeitsaspekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette berücksichtigt.

Bei der Entwicklung von PRO PLANET wurden verschiedene Stakeholder – unter anderem ProduzentInnen, Umweltschutz- und Sozialorganisationen sowie WissenschaftlerInnen – eingebunden. Bei der Umsetzung des Programms arbeitet die REWE International AG mit unabhängigen ExpertInnen zusammen. Langjährige Partner sind hierbei GLOBAL 2000 und Caritas Österreich. Um ein Produkt mit dem PRO PLANET-Label auszeichnen zu können, bedarf es der Zustimmung eines unabhängigen Expertenbeirates.

Im Jahr 2016 umfasste die Palette an PRO PLANET Produkten mehr als 250 Artikel – sowohl im Bereich Frische als auch im Trockensortiment. Der Umsatz aus PRO PLANET Produkten belief sich 2016 auf über 112 Millionen Euro.

Fachbeiräte für die Produktgruppen Obst, Gemüse und Eier
Den größten Anteil am PRO PLANET Umsatz haben die Warengruppen Obst, Gemüse und Eier. In diesen Bereichen haben im Jahr 2016 rund 500 ProduzentInnen die Kriterien des Nachhaltigkeitsprogramms erfüllt. An den jährlich stattfindenden Fachbeiräten nahmen im Berichtszeitraum über 100 ProduzentInnen, Lieferanten und externe Vortragende teil.

Die systematische Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft und die gezielte Umsetzung von Maßnahmen haben bei bestimmten Warengruppen wie Erdäpfel und Salat zu deutlichen Verbesserungen geführt. Im Verlauf der letzten sechs Jahre konnte sich die REWE International AG einen fundierten Überblick über die Nachhaltigkeitspotenziale und deren Umsetzbarkeit verschaffen. Dabei wurden als Schwerpunkte bei heimischem Obst und Gemüse unter anderem die Aspekte "Einsatz von Pflanzenschutzmittel" und "Biodiversität" identifiziert. 2017 wird das Nachhaltigkeitsprogramm für Obst und Gemüse evaluiert. Auf Grundlage der Ergebnisse ist für 2018 eine Neuausrichtung geplant.

PRO PLANET Huhn

In der Geflügelhaltung konnte das 2012 gestartete Programm zur Verbesserung des Tierwohls erfolgreich weitergeführt werden. Seit 2013 wird das Hühner-Frischfleisch der Eigenmarken "Hofstädter" und "mit Leib und Seele" u.a. aufgrund eines größeren Platzangebots und der Umstellung der Futtermittel nachhaltiger produziert. Die Hühner stammen ausschließlich von Partnerbetrieben in Österreich. Im Jahr 2016 wurden fünf Millionen Masthühner nach den PRO PLANET Kriterien gehalten.

Nächste Seite