ADEG: Bahn frei für noch mehr Nachhaltigkeit

Autorin Yasmin Kellner Leitung Marketing

ADEG und die ÖBB bewegen mit einer neuen Kooperation: ADEG KundInnen sammeln ÖBB Green Points beim Bahnfahren und können dafür KTM E-Bikes und ÖBB VORTEILSCARDS gewinnen. Die ÖBB wiederum unterstützen mit den gesammelten ÖBB Green Points ausgewählte Umweltprojekte. Ein Gewinn für Umwelt, Natur und Nachhaltigkeit!

„Kleine Taten, große Wirkung“ lautet das Motto von ADEG zur Nachhaltigkeit: „Unsere ADEG Kaufleute sind selbstständige Unternehmer, die den Gedanken der Ressourcenschonung täglich aktiv und engagiert umsetzen. Wir freuen uns daher besonders über die Kooperation mit den ÖBB, die mit ihrer ÖBB Green Points Initiative genau dieselbe Zielrichtung verfolgen“, freut sich ADEG-Vorstand Alexandra Draxler-Zima über die gelungene Kooperation zwischen ADEG und ÖBB.

Der Mechanismus der Aktion ist denkbar einfach: Von 26. Mai bis 31. Juli 2015 sammeln ADEG Kunden ihre gebrauchten ÖBB Fahrscheine oder die Kopien ihrer Monats- und Jahreskarten in einzelnen Kuverts und geben diese bei ihrem ADEG Kaufmann ab. Für die gesammelten Kuverts wählen die ADEG Kaufleute jeweils ein Green Points Projekt aus, welches die ÖBB im Rahmen ihrer Umweltinitiative dann umsetzen.

Die GewinnerInnen: ADEG-KundInnen und österreichweite Umweltprojekte
Die fleißigsten BahnfahrerInnen unter den ADEG Kunden und Kundinnen können 5 KTM EBikes und 50 ÖBB VORTEILSCARDS gewinnen, die wahren NutznießerInnen sind jedoch die nachhaltigen und ökologisch wichtigen Projekte, die mit den ÖBB Green Points umgesetzt werden: „Gemeinsam schützen wir die Natur dort, wo sie am intensivsten erlebt wird – in den Regionen“, unterstreicht Kristin Hanusch-Linser, Leiterin der ÖBB-Konzernkommunikation und –marketing, „Die ÖBB bringen Sie umweltbewusst und nachhaltig in die Regionen, die ADEG KundInnen sammeln gemeinsam mit ihren Kaufleuten ÖBB Green Points und unterstützen damit eines von acht Umweltprojekten. Ein dreifacher Gewinn für Sie persönlich, die Umwelt und ihre Region.“

„Wir steigern mit diesem gemeinsamen Projekt das Bewusstsein für nachhaltige Mobilität bei unseren ADEG Kundinnen und Kunden, das sie tagtäglich bei den ÖBB auch gleich umsetzen können. Mit der Kooperation ´Bahn frei für mehr Nachhaltigkeit´ hat jeder von uns die Möglichkeit, einen kleinen, aber wertvollen Beitrag für die Erhaltung unserer Natur zu leisten!“, ergänzt Draxler-Zima. Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer sparen pro Jahr schon jetzt rund 3 Millionen Tonnen CO2 ein und leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag zum Umweltschutz.

Die Kooperation „Bahn frei für noch mehr Nachhaltigkeit“ zwischen ADEG und den ÖBB läuft von 26. Mai bis 31. Juli 2015, die Ergebnisse und die GewinnerInnen werden im Rahmen der ADEG Nachhaltigkeitswochen im August bekanntgegeben.

Vorige Seite Nächste Seite