DETOX-Woche

Autorin Stefanie Kasper Konzern HR-Management

Bereits 45 MitarbeiterInnen nutzten das Angebot der Betrieblichen Gesundheitsförderung, im Rahmen einer DETOX-Kur ihren Körper zu entgiften und zu entschlacken, sowie Kraft und Energie zu tanken. Gezielt essen, ohne zu hungern lautet die Devise! Gruppentreffen helfen dabei, Unsicherheiten abzuklären und das Durchhaltevermögen zu steigern.

Im Juni 2015, sowie im Jänner, Februar und März 2016 bewiesen die Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Unternehmensbereichen viel Disziplin und Ausdauer! Margit Fensl, Ernährungsberaterin und Mitarbeiterin bei Ja!Natürlich, leitete uns sehr professionell durch diesen Zeitraum und so fiel es uns etwas leichter, die Ernährung und Lebensgewohnheiten gemäß den Regeln der Detox-Kur zu gestalten.

In dem von Margit gehaltenen Vortrag erfuhren wir alles über das Thema Säuren-Basen Haushalt, Entgiftung und geeignete Lebensmittel.

Die regelmäßigen Zusammenkünfte in der Gruppe halfen uns sowieso sehr dabei, durchzuhalten und klärten auch viele unserer Unsicherheiten. Außerdem erfuhren wir jedes Mal von Margit Interessantes rund um Detox, wie z.B. Entgiftungsmöglichkeiten (Heilerde, Ölziehen, Leberwickel, Körperbürstungen,…), Massage, Meridianaktivierung, Kräuter, Rezepte,…

Den Abschluss unserer Treffen bildete eine Alphareise, bei der wir unseren Körper von innen in Gedanken reinigten.

Ein großes Dankeschön geht an Margit für ihre tolle Betreuung, angefangen vom interessanten Vortrag über die liebevolle Gestaltung der Gruppentreffen, das informative Skriptum und ihre Geduld beim Beantworten unserer Fragen!

Doris Rannegger: Für mich war in der Detox-Woche das Beeindruckendste, wie stark mein Körper auf die Umstellung reagiert hat und die Chance zum Entgiften genutzt hat. Ich werde auf jeden Fall Teile des Programms in mein Leben einbauen und mit dem Erfolg, den ich nach dieser Woche sehe, fällt mir das Verzichten leicht.

Serpil Patek: Mit dem Kaffeeentzug hatte ich einen sehr schlechten Start - Oh Weh! Kopf Weh :-( Was sich aber zum Glück am Tag 2 sehr bald wieder gelegt hat. Mit der Ernährung hatte ich eigentlich keinerlei Probleme, da Obst & Gemüse sowie so in mein Speiseplan täglich vorkommen. Natürlich hatte ich ab und zu mit dem Sättigungsgefühl zu kämpfen, was sich aber mit dem 30mal kauen auch irgendwie erledigt hat. Das Basenbad kannte ich bisher nicht, kann ich jeden nur empfehlen, hab mich danach tatsächlich wie neugeboren gefühlt – ich startete nach der Woche voller Energie durch und war frei, freier,…

Daniela Heger: Es war eine tolle Woche, in der ich sehr viel Neues gelernt und erfahren habe. Der Anfang war schwer, aber nach 2 Tagen war auch das Kopfweh weg und ich fühlte mich von Tag zu Tag besser. Eine tolle Erfahrung, ich würde es sofort wieder machen! Allerdings muss ich auch sagen, dass ich es alleine wahrscheinlich nicht durchgehalten hätte. Die Gruppentreffen war sehr hilfreich, aber auch sehr lustig!

Vorige Seite Nächste Seite