Lernen macht Schule Theaterworkshop mit Kristina Sprenger

Autor Peter Merhar Senior Projektmanager Nachhaltigkeit

Die Schauspielerin und „Lernen macht Schule“-Botschafterin Kristina Sprenger lud WU-Studierende, des „Lernen macht Schule“ Lernbuddy-Programms, mit ihren betreuten Kindern zu einem spielerischen Theaterworkshop in das BRG Albergasse ein. Die Kinder und ihre Lernbuddys durften sich einige Stunden in verschiedenen Übungen und Spielen aus der Schauspielausbildung probieren. Die Kinder konnten erleben wie es ist auf der Bühne zu stehen, sich zu präsentieren und dabei gleichzeitig die Bindung zu ihren Lernbuddys stärken. Es war für alle Beteiligten ein abwechslungsreicher, interessanter und lustiger Tag.

Nach einer Vorstellungsrunde wurde mit einem Laufspiel zum Aufwärmen gestartet. Anschließend gab es die ersten Schauspielübungen, die TeilnehmerInnen bildeten dazu einen Kreis und die Person in der Mitte stellte verschiedene Dinge pantomimisch dar, je nach Vorgabe der anderen z.B. ein Tier, eine Blume oder ein Fahrzeug. Dann ging es auf die Bühne und es wurden verschiedene Tätigkeiten dargestellt bis einen die nächste Person ablöste. Vor der Mittagspause wurde noch gemeinsam eine Märchengeschichte erarbeitet, bei der jedes Kind und jeder Studierende durch ein Stichwort auf die Bühne gerufen wurde und einen Teil der Geschichte spielte. Nach der Pause ging es mit einer Rollenübung weiter, wo anschließend zu erraten war wer welche Person darstellte.

Besonders großen Anklang bei den Kindern fand eine Übung, wo sie zwei gegensätzliche Rollen in einem ausgedachten Konflikt einnahmen und anhand von Spielkarten auf die Situation reagieren mussten. Abgeschlossen wurde der Workshop mit einer kurzen Feedbackrunde. Kinder und Studierende hatten einen spannenden Tag, bei dem sie sich in unterschiedlichen Spielen und Übungen gemeinsam ausprobieren konnten.

Vorige Seite Nächste Seite