Elektromobilität: REWE International AG stellt 10 % der Schnelladestationen

Autor Peter Merhar Senior Projektmanager Nachhaltigkeit

Elektromobilität ist einer der größten Umbrüche, vor denen wir stehen. Mit Ende 2016 gab es bereits 12.900 rein elektrisch betriebene PKWs in Österreich. Für 2017 liegen noch keine aktuellen Zahlen vor, aber angesichts der Förderungen seit März 2017 wird die Anzahl der Neuzulassungen 2017 markant steigen. Der Großteil der Käufer sind Firmen, die von steuerlichen Vorteilen wie der Befreiung von der Sachbezugsregelung und der Vorsteuer-Abzugsberechtigung profitieren. Auch bei REWE International AG setzt man auf Elektromobilität. In einer Kooperation mit Smatrics, dem Komplettanbieter für Dienstleistungen zum Thema Elektromobilität, konnten bereits 47 Filialen mit einer Elektro-Ladestation ausgestattet werden. 20 davon sind Schnellladestationen mit 50 kW Leistung (15-20 Minuten Ladezeit). Smatrics betreibt über 380 Ladestationen im Umkreis von ca. 60km in ganz Österreich mit Strom aus 100% Wasserkraft. Weiters können SMATRICS-Kunden auch bei weiteren 1.200 Ladestationen in Deutschland laden.

 

 

Vorige Seite Nächste Seite