Autor Paul Pöttschacher Pressesprecher/Senior Communications Manager

Am Freitag, dem 30.11.2018, fand die erste Spendenübergabe im Rahmen einer neuen, langfristigen Kooperation des Wareneinkaufs der REWE International AG mit der Wiener Tafel – dem Verein für sozialen Transfer im Frischelager Wien-Inzersdorf statt. Zum Auftakt übergab das neunköpfige Team aus dem Einkauf 98 Kisten – aufeinander gestapelt ist das ein 20 Meter hoher Turm – gefüllt mit Waren aus den verschiedensten Sortimentsbereichen an die Wiener Tafel. Das entspricht der Höhe der großen Sphinx von Gizeh.


Mehrmals im Monat fallen im Wareneinkauf der REWE International AG größere Mengen an Produkten an, die für die Planung der Sortimentsgestaltung benötigt, aber nicht konsumiert werden. Diese Waren werden nun gesammelt und laufend dem Sozial- und Umweltverein Wiener Tafel zur weiteren Verteilung an Armutsbetroffene in Sozialeinrichtungen übergeben. Der Initiator der Kooperation Andreas Haas, Gruppenleiter im Wareneinkauf der REWE International AG – zuständig für Analytics und Sortimentsgestaltung – dazu: „Ich freue mich sehr über die Kooperation mit der Wiener Tafel. Wir sammeln hier doch recht viele Konsumgüter quer durch das gesamte Sortiment zusammen und es tut gut zu wissen, dass all diese Produkte einer sinnvollen Bestimmung zukommen. Zum Start haben wir schon mal fast 100 Kisten. Schön, dass ein professioneller Partner sich darum kümmert, dass diese zielsicher bei Menschen, die Unterstützung benötigen, ankommen.“


Die Wiener Tafel versorgt 20.000 Armutsbetroffene in 100 Sozialeinrichtungen im Großraum Wien mit Warenspenden von Handel, Industrie und Landwirtschaft. Geschäftsführerin Alexandra Gruber erklärt: „Als unabhängiger Sozial- und Umweltverein benötigen wir zuverlässige Partner, die uns dringend benötigte Waren zur Verfügung stellen und uns auch bei der Logistik unterstützen. Die REWE International AG ist uns dabei seit vielen Jahren eine treue Partnerin, mit der wir schon vielfach zusammenarbeiten. Besonders freut mich an dieser neuen Kooperation mit dem Wareneinkauf, dass damit auch seltenere Warengruppen ihren Weg zu sozial bedürftigen Menschen finden.“ Die erste Spendenübergabe besteht aus so unterschiedlichen Produkten wie süße Brotaufstriche, Essig und Öl, Nahrungsergänzungsmittel, Haar- und Sonnenpflege, Sirup und nicht zuletzt Keksen und Schokolade. „Ich hoffe, dass wir damit gerade vor Weihnachten auch ein Lächeln auf so manches Gesicht zaubern können.“ zeigt sich Haas zuversichtlich.

 

Vorige Seite Nächste Seite