REWE Group Partnerabend 2016: Elfter Branchentreff im Zeichen der Vielfalt

Autor Paul Pöttschacher Pressesprecher/Senior Communications Manager

Rund 1.400 Partner und Freunde folgten gestern der Einladung von Österreichs größtem Lebensmittel- und Drogeriefachhändler. Im Fokus des elften Partnerabends der REWE International AG standen das partnerschaftliche Miteinander und die Vielfalt als wesentlicher Faktor für eine positive gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Weiterentwicklung. Als Beispiel dafür dient die Initiative „Lernen macht Schule“, für die Schauspielerin Kristina Sprenger als neue Botschafterin gewonnen werden konnte.

Der Partnerabend der REWE International AG und ihrer Handelsfirmen BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA und ADEG ist für die Spitzen der heimischen Lebensmittelbranche längst ein Fixpunkt im Kalender. Der elfte Partnerabend fand traditionell in der Wiener Marx Halle statt und stand heuer ganz im Zeichen der Offenheit und Vielfalt. „In Zeiten wie diesen – angesichts der Diskussionen rund um den Freihandel oder die Flüchtlingskrise – dürfen wir uns nicht von Furcht leiten lassen oder uns abschotten. Wir müssen das Vereinende vor das Trennende stellen sowie offen und mutig den Herausforderungen der Zukunft entgegentreten. Vielfalt ist immer eine Bereicherung, ob in der Politik, in der Wirtschaft oder in unserer Gesellschaft“, appelliert Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG. Ein Höhepunkt des Abends waren die Live Acts der Initiative „Lernen macht Schule“, bei denen die Kinder und Jugendlichen des Projektes das Publikum mit Tanz- und Gesangseinlagen begeisterten. Unter ihnen sind auch viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, denen durch das Projekt ein Zugang zu Bildung eröffnet werden konnte.

Integrationshilfe durch „Lernen macht Schule“

„Bildung, ob im klassischen oder künstlerischen Sinn, ist das Fundament auf dem Integration ermöglicht werden kann. Dazu tragen wir mit der Initiative „Lernen macht Schule“ bereits seit sechs Jahren bei“, zeigt sich Frank Hensel erfreut über die Entwicklungen des Projektes. Heuer wurde „Lernen macht Schule“ um das Musikbuddy-Programm erweitert, in dem Kinder und Jugendliche während des gesamten Schuljahrs Zugang zu künstlerischen Angeboten wie Gesang und Tanz erhalten und dadurch lernen, ihre Potenziale zu entdecken und zu entfalten.

Schauspielerin Kristina Sprenger wird Botschafterin

Künstlerischen Input lieferte auch die neue „Lernen macht Schule“ Botschafterin Kristina Sprenger, die mit Kindern aus dem Projekt bereits einen Ausflug ins Kindertheater Berndorf unternommen hat. „Die Initiative „Lernen macht Schule“ soll Kindern helfen, dass Sie leichter lernen und sich viel Wissen aneignen können oder auch Dinge sehen, die sie vielleicht nicht sehen würden. Als Botschafterin möchte ich dem Ganzen ein Gesicht geben. Es geht vor allem darum, in der Öffentlichkeit auf dieses Projekt aufmerksam zu machen und möglichst viele Menschen dafür zu begeistern“, so Sprenger.

Die prominenten Spitzen der Lebensmittel-Branche waren mit dabei

Am jährlichen Partnerabend der REWE International AG traf sich auch in diesem Jahr vor allem die Lebensmittel- und Markenartikelindustrie des Landes zum Netzwerken und gemeinsamen Feiern. Unter den Gästen waren unter anderen: Robert Kratky als Moderator des Abends, die „Lernen macht Schule“ Botschafter Kristina Sprenger und Rainer Schönfelder, Klaus Schwertner (Caritas), Edith Littich (WU Wien), Tobias Grafe (Procter & Gamble), Georg Grassl (Henkel), Alfred Schrott (Manner), Wolfgang Hötschl (Kelly’s Austria), Klaus Fassbender (L'Oréal Österreich GmbH), Alfred Hudler (Vöslauer), Franz Studener (Erdal), Markus Liebl (Brau Union) und viele mehr.

Fotocredits: REWE International AG / Christian Dusek

Vorige Seite Nächste Seite