Frohe Ostern, es grüßt der Gockelhahn!

Autor Paul Pöttschacher Pressesprecher/Senior Communications Manager

Egal was wirklich zuerst war: die Henne, der Hahn oder das Ei – durch die beständige Pionierarbeit von Ja! Natürlich wird seit 2016 auch den Hähnen die richtige Wertschätzung entgegengebracht. Denn seit letztem Jahr gehört das sinnlose Töten von Eintagsküken im Bio-Bereich der Vergangenheit an. „Besonders zu Ostern freuen wir uns sehr über das Einjahres-Jubiläum der von uns angestoßenen Branchenlösung, die endlich auch den männlichen Küken ein Leben in artgemäßer Tierhaltung beschert“, sagt Martina Hörmer, Geschäftsführerin von Ja! Natürlich. Damit steht fest: Die besten Eier für das bevorstehende Osterfest sind Bio-Eier von Ja! Natürlich, denn die garantieren neben erstklassiger Bio-Qualität auch den männlichen Küken ein Leben in artgemäßer Tierhaltung.

Von der Idee zur Branchenlösung

2004 setzte sich Ja! Natürlich das Ziel, das Töten von Eintagsküken in der Eierproduktion zu stoppen. Das 2013 gestartete Pionierprojekt „Moosdorfer Haushuhn & Gockelhahn“ war dabei Vorbild für die gesamte Bio-Branche, die dem Beispiel von Ja! Natürlich mit Ende 2015 gefolgt ist. Während andere Länder weiterhin noch nach Lösungen ringen, werden in Österreich seit Jänner 2016 ausnahmslos alle männlichen Küken in der Bio-Eier Produktion großgezogen. Eine vollständige Umstellung der Herden ist mit Frühsommer 2017 abgeschlossen, ab dann sind alle Ja! Natürlich Eier „mit Liebe gemacht“.

Vorige Seite Nächste Seite