Aufrunder bewirken Wunder: Eine Million Aufrunder erreicht!

Autorin Melanie Prammer Projektmanagement Nachhaltigkeit

Einfach auf den nächsten 10-Cent-Betrag aufrunden

Seit knapp vier Monaten bewirken KundInnen in den Handelsunternehmen der REWE International AG mit einem kleinen Betrag Großes für Österreich. An der Kassa können sie mit den Worten „Aufrunden, bitte“ die Kaufsumme unkompliziert auf den nächsten 10-Cent-Betrag aufrunden. Bis zum 24. Dezember wurde dies über eine Million Mal getan. Diese magische Zahl nutzen die Initiatoren der Aktion, Caritas-Präsident Michael Landau und Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG, um sich bei den vielen UnterstützerInnen zu bedanken.

„Ich bin überwältigt und danke den vielen KundInnen, die sich bei der Aktion Aufrunden beteiligt haben und bereits eine Million Mal ‚Aufrunden, bitte‘ gesagt haben. Jede und jeder Einzelne setzt mit einer kleinen Geste ein deutliches Zeichen der Mitmenschlichkeit und bewirkt Großes! Mein herzlicher Dank gilt vor allem auch den MitarbeiterInnen von REWE, ohne deren Engagement der Erfolg dieser Aktion so nicht denkbar gewesen wäre“, dankt Landau. Hensel ergänzt: „Dass KundInnen bereits eine Million Mal aufgerundet haben, ist einfach großartig. Die AufrunderInnen bewirken dieser Tage wahre Weihnachtswunder, denn dank ihrer Spenden wird das diesjährige Fest für viele Menschen in Österreich ein großes Stück schöner.“

Mit zwei Worten bewirkt Österreich Wunder

Durch die gesammelten mehr als 101.280 Euro konnte bereits zahlreichen Menschen in Not geholfen werden. Die Spenden werden eins zu eins an die Caritas weitergegeben, die diese je nach Handelsunternehmen unterschiedlichen österreichischen Projekten zuweist. So unterstützt BILLA den Familienhilfefonds der 36 Caritas-Sozialberatungsstellen, in denen Familien in dramatischen Situationen Hilfe finden. Mit dem eingenommenen Geld konnte beispielsweise einer Alleinerzieherin geholfen werden. Ihre fünf schulpflichtigen Kinder muss sie nach der Scheidung alleine versorgen. Als kürzlich die Heizkostennachzahlung, außerordentliche Schulausgaben und die Rechnung für die Reparatur des Kühlschrankes kamen, suchte Frau M. Hilfe bei der Caritas. Mit Spenden aus der Aktion „Aufrunder bewirken Wunder“ konnte ihr finanziell unter die Arme gegriffen werden.

MERKUR unterstützt mit den eingenommenen Spenden die Lerncafés der Caritas in ganz Österreich, in denen Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Verhältnissen Zugang zu mehr Bildung in einer das Lernen fördernden Umgebung erhalten. Mithilfe der Spenden wurde bereits ein neues Lerncafé in Götzis eröffnet.

Für Menschen in Not zählt jeder Cent

BIPA fördert Mutter-Kind-Häuser, in denen hilfesuchende Mütter und ihre Kinder Zuflucht finden. Unter anderem wurden mit den bisherigen Spenden das Haus Immanuel und das Haus Luise – Übergangswohnhäuser für wohnungslose Frauen mit ihren Kindern – in Wien unterstützt. Wichtige Sanierungsarbeiten wie Ausmalarbeiten, neue Matratzenüberzüge und die Reparatur beziehungsweise Erneuerung von Möbeln konnten durch die Spenden aus der Aktion umgesetzt werden.

PENNY wiederum finanziert mit seinen KundInnen einen Fonds für ältere Menschen, die finanzielle Unterstützung benötigen. Durch die Spendengelder konnte Menschen in Not unter anderem durch die Zuzahlung zu dringend notwendigen Therapien und Medikamenten sowie durch die Übernahme der Kosten für Sehbehelfe, Brillen, Hörgeräte und orthopädische Hilfsmittel geholfen werden. Aber auch Kosten für die Anschaffung von Möbeln und Elektrogeräten wurden übernommen und Zuzahlungen zu Betriebskosten geleistet.

Vorige Seite Nächste Seite