Nördlichster Bio-Reis der Welt wird jetzt wieder geerntet

Autorin Lisa Vockenhuber Ja! Natürlich Social Media & Content Managerin

Ja! Natürlich Reis aus dem Seewinkel in drei geschmackvollen Sorten!

Seit nunmehr drei Jahren erntet Erwin Unger im Burgenländischen Seewinkel heimischen Bio-Reis für Ja! Natürlich. Der leidenschaftliche Bio-Bauer war damals wahrer Pionier, erntete während seiner jahrelangen Experimente viel Kopfschütteln aber 2016 schließlich Reis in höchster Bio-Qualität von heimischen Feldern. Was davor in unseren Breitengraden als unmöglich galt, ist inzwischen in drei Sorten verfügbar. Neben dem beliebten weißen Reis werden auch roter Reis, der in Indien sehr verbreitet ist und die schwarze Variante mit Ursprung in China geerntet. Alle drei Sorten des Ja! Natürlich Seewinkler Bio-Reis zeichnen sich durch einen kräftigen, nussigen Geschmack und feste Konsistenz aus. Damit eignet sich der Ja! Natürlich Reis aus der Nationalparkregion Neusiedler See – Seewinkel besonders gut zu scharfen, kräftig gewürzten Speisen sowie als Basis für Reis-Salat oder für einen farbenprächtigen Milchreis. Erhältlich ist der in diesen Tagen geerntete Reis ab Dezember bei BILLA und MERKUR zum Preis von 4,99 Euro.

Reiche Reis-Ernte bei herrlichem Herbstwetter im Burgenland
„Reis in unseren Breitengraden zu kultivieren ist sehr anspruchsvoll. Der heimische Bio-Reis wird trocken angebaut – also anders als in den großen Reisanbaugebieten der Erde steht er nicht im Wasser, weil das eine große Menge an Methangas verursacht“, erklärt Ja! Natürlich Geschäftsführer und oberster Qualitätsmanager Andreas Steidl bei der aktuellen Ernte im Burgenland, die in diesem Jahr aufgrund des stabil warmen und trockenen Herbstwetters mit ca. 20 Tonnen (6 bis 7,5 Tonnen je Reissorte) besonders gut ausfällt. Er hat das Pionier-Projekt von Anfang an mit seiner Expertise begleitet und gratuliert einmal mehr Herrn Unger. „Inzwischen sind andere heimische Landwirte dem Beispiel unseres Bio-Pioniers aus dem Seewinkel gefolgt und bauen ebenfalls Reis in Österreich an, allerdings noch nicht in Bio-Qualität und in überschaubarer Quantität. Es freut uns ganz besonders, wenn Ja! Natürlich einmal mehr einer Innovation den Weg bereiten durfte.“






Vorige Seite Nächste Seite