Unser BILLA Herz: 8 Filialen aus der Steiermark kochen für den guten Zweck

Autorin Lisa Langwieser Interne Kommunikation

• BILLA vergibt bereits zum sechsten Mal den ‚Unser BILLA Herz‘-Award für das freiwillige soziale Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt in ihrer Region.

• So fördert BILLA als Rundumversorger der Haushalte auch die Rundumverantwortung in den Regionen Österreichs.

• Acht BILLA Filialen aus den Bezirken Leoben und Bruck-Mürzzuschlag rund um Regionalmanagerin Anna Leitner bereiteten gemeinsam mit Bewohnern des Pius-Institut der Kreuzschwestern und der Lebenshilfen Bruck-Kapfenberg, Ennstal, Leoben und Mürztal ein mehrgängiges Menü aus regionalen Zutaten zu.

• Verzehrt wurde das Menü gemeinsam mit Stadträtin Kerstin Stocker und Bruck an der Mur Bürgermeister Peter Koch.

 

Als 360° Rundumversorger der österreichischen Haushalte nimmt BILLA auch seine soziale Verantwortung wahr und widmet sich seit Jahren intensiv Maßnahmen rund um soziales Engagement. Dabei kann BILLA alljährlich auf die tatkräftige Unterstützung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählen – jeder kann sich sozial oder nachhaltig engagieren und selbst entscheiden, wo die Unterstützung am wertvollsten ist. Um sich für das Engagement zu bedanken und sie weiter darin zu bestärken, vergibt BILLA heuer bereits zum sechsten Mal den ‚Unser BILLA Herz‘-Award an seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit dabei sind 2018 auch acht BILLA Filialen aus den Bezirken Leoben und Bruck-Mürzzuschlag (je eine Filiale in Niklasdorf, Sankt Peter-Freienstein, Trofaiach, zwei Filialen in Eisenerz und drei Filialen in Bruck an der Mur) unter der Leitung von BILLA Regionalmanagerin Anna Leitner. Ihr Projekt widmet sich der gesellschaftlichen Verantwortung gegenüber Menschen mit Behinderung sowie regionalen und frischen Produkten.

Bewusstsein für regionale Produkte schärfen

Am vergangenen Freitag haben die Marktmanagerinnen der acht genannten BILLA Filialen gemeinsam mit ihrer Regionalmanagerin Anna Leitner sowie sechs Bewohnern des Pius-Instituts der Kreuzschwestern und der Lebenshilfen Bruck-Kapfenberg, Ennstal, Leoben und Mürztal ein leckeres dreigängiges Menü zubereitet. „Den Marktmanagerinnen und mir ist es wichtig, dass Menschen mit Behinderung aktiv und selbstbestimmt am Leben in der Gesellschaft teilhaben. Es war schön, wie sehr das gemeinsame Kochen die Hobbyköchinnen und -köche begeistert hat. Alle waren dabei überrascht, wie schnell und einfach es sein kann, ein komplettes Menü mit frischen Zutaten direkt aus der Region zu zaubern", erzählt Anna Leitner kurz vor der gemeinsamen Verkostung. An dieser nahmen auch Stadträtin Kerstin Stocker und Peter Koch, Bürgermeister von Bruck an der Mur, teil.

Vielfältiges Engagement und gemeinschaftliches Miteinander beim „Unser BILLA Herz"-Award

„Als 360° Versorger für unzählige Gemeinden Österreichs ist uns unsere Verantwortung für wachsende und gesunde Regionen besonders bewusst. Umso mehr freut es uns, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch mit ihrem persönlichen Engagement einen Beitrag für ein gemeinschaftliches Miteinander leisten wollen. Mit dem ‚Unser BILLA Herz‘-Award stellen wir diesen persönlichen Einsatz vor den Vorhang und zeichnen ihn aus", erläutert BILLA Vorstandssprecher Robert Nagele die Wichtigkeit des Awards. „Die Vielfalt unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihrer Anliegen wird auch durch ihr unterschiedliches Engagement deutlich. Die Bandbreite reicht von Sozialem bis zu Projekten zum Wohle der Umwelt", ergänzt BILLA Vorstand Elke Wilgmann.

Das Voting zum ‚Unser BILLA Herz‘-Award

Die aus den BILLA Vertriebsmanagerinnen und -managern bestehende Jury kürt pro Region einen Gewinner. Beurteilungskriterien beim ‚Unser BILLA Herz‘-Award sind unter anderem Engagement im Team, Nutzen und Wirkung der Idee sowie Herz und Hausverstand bei der Umsetzung. Im Rahmen eines internen Publikums-Votings wird zusätzlich das Lieblingsprojekt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst ausgezeichnet. Die Belohnung für den Publikumspreis ist ein Scheck über 1.000 Euro, der vom Gewinnerteam wieder für karitative Zwecke verwendet wird.

 

Bildtext zum übermittelten Bildmaterial:

Teaserbild: Das Team rund um BILLA Regionalmanagerin Anna Leitner ist bereit für das gemeinsame Kocherlebnis.

Auf dem Bild zu sehen:

  • BILLA: Marktmanagerin Ursula Hammerlindl, E-Commerce Abteilungsleiterin Kerstin Köstinger, Marktmanagerinnen Marianne Kern, Elfriede Stoppacher und Tina Dirnberger, Abteilungsleiterin Obst Maria-Alexandra Leopold, Abteilungsleiterinnen Feinkost Annelies Brugger und Andrea Imnitzer und Regionalmangerin Anna Leitner
  • Lebenshilfe: Geschäftsführer Ferenc Ullmann, Melanie Stiglitz, Elfriede Schumik, Betreuerin Karin Magnes und Andrea Brunner
  • Pius-Institut: Geschäftsführer Karl Hall, Dominik Külldorfer, Bettina Gutmann, Sabine Auer, Christina Koller, Tanja Hillbrand, Margarete Steid und Roman Fellner

Bild 3 (v. l. n. r.): Geschäftsführer der Lebenshilfe Leoben Ferenc Ullmann, BILLA Regionalmanagerin Anna Leitner, BILLA Vertriebsmanager Hermann Bachleitner, Geschäftsführer des Pius-Instituts Karl Hall, Stadträtin Kerstin Stocker und Bürgermeister von Bruck an der Mur Peter Koch

Credits: BILLA AG / Dusek

Vorige Seite Nächste Seite