MERKUR Bauernmarkt Familienfokus

Autor Jan Dörrich Projektmanagement Nachhaltigkeit

Der Trend zum sinn- und genussvollen Nahrungsmittelkonsum boomt mehr denn je. Gerade Familien mit Kindern achten beim Einkauf neben Herkunft, Produktionsbedingungen und Rückverfolgbarkeit auch besonders auf die Inhaltsstoffe verarbeiteter Lebensmittel. MERKUR setzt bereits seit geraumer Zeit mit dem "Bauernmarkt" auf das Thema Regionalität und lässt KundInnen das Beste aus den österreichischen Regionen entdecken.

Unter der Marke "MERKUR Bauernmarkt" werden Produkte von mehr als 500 regionalen Produzenten angeboten. Von hausgemachten Marmeladen, naturgepressten Säften über vielerlei Spezialitäten wie zB. Kürbiskernschokolade aus der Steiermark, Popcorn aus dem Innviertel, Bio-Nudeln aus dem Hausruckviertel, ist alles dabei, was das regionale Herz begehrt.

Aber nicht nur auf Regionalität, sondern auch auf die sorgsame Auswahl der Inhaltsstoffe, wird hier besonderes Augenmerk gelegt. Herkömmliche Marmeladen oder Säfte sind oft stark gesüßt, Sugos oder Pestos sehr salzig und intensiv gewürzt. Nun wurde in Zusammenarbeit mit rund 25 österreichischen Kleinbetrieben nun ein spezielles Sortiment entwickelt, welche besonders auf den Geschmack von Kindern abgestimmt sind.

Die neuen MERKUR Bauernmarkt Produkte verzichten auf übermäßigen Zusatz von Zucker oder Salz und sind daher gerade für Familien und Kinder besonders geeignet. Auch die Verpackungsgrößen wurden bewusst kleiner gewählt – praktisch für Ausflüge oder zum Mitnehmen in die Schule.

"Es ist uns ein großes Anliegen, Kinder so früh wie möglich über Regionalität und Nachhaltigkeit zu informieren – und das auf eine spielerische Art und Weise.", erklärt Kerstin Neumayer, Vorstandsvorsitzende von MERKUR, die Regionalitätsoffensive für Kinder.

Vorige Seite Nächste Seite