PENNY erhält als erstes Unternehmen Humanitätspreis vom ÖRK

Autor Florian Vorraber PENNY Teamleiter CRM

Gestern Abend gab es bei der Verleihung des Humanitätspreises vom Österreichischen Roten Kreuz eine Premiere. Erstmals in der Geschichte des Preises wurde ein Unternehmen mit dieser humanitären Auszeichnung für sein soziales Engagement geehrt. Prof. DDr. Gerald Schöpfer, Präsident Österreichisches Rotes Kreuz, betonte in seiner Laudatio, „dass die Österreicherinnen und Österreicher nicht nur einen Rotkreuz-Ausweis benötigen, sondern auch eine PENNY Card, damit sie weiterhin jeden Penny umdrehen können.“ Über 1,4 Millionen Euro sind seit 2011 in den PENNY Familien-Hilfsfonds des ÖRK geflossen. Dank der zahlreichen Aktionen des österreichischen Markendiskonters und der Großzügigkeit der PENNY KundInnen konnten bereits insgesamt rund 2.700 in Armut geratenen Familien bzw. rund 5.300 Kinder unterstützt werden. Stellvertretend für die PENNY MitarbeiterInnen und vielen treuen PENNY KundInnen nahm PENNY Geschäftsführerin Brigitte Brunner die Auszeichnung gestern im Rahmen einer feierlichen Zeremonie entgegen. Frau Brunner hatte dabei auch die Gelegenheit, wieder einen neuen Scheck aus der aktuellen PENNY-Spendenaktionswoche in der Höhe von 108.145 Euro an das Österreichische Rote Kreuz zu übergeben.

„Als Diskonter bieten wir ein Sortiment, mit dem man auch mit schmalem Börserl seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Soziales Engagement ist Teil unserer Unternehmensphilosophie und wir wollen dort Hilfe leisten, wo sie am dringendsten benötigt wird und nachhaltig wirkt.“, erläutert Brigitte Brunner, Geschäftsführerin von PENNY in Österreich und ergänzt: „In Armut geratenen Familien mit schulpflichtigen Kindern möglichst rasch zu helfen, steht für uns beim Einsatz der Mittel klar im Vordergrund.“ Jeder einzelne gespendete Cent kommt zu 100 Prozent Hilfsprojekten des Österreichischen Roten Kreuz zugute. Die Spendensumme dient als Überbrückungshilfe bei Miete, Strom, Einkauf und Sonderausgaben für die Schule.

2011 hat PENNY den PENNY Familien-Hilfsfonds des Österreichischen Roten Kreuzes ins Leben gerufen. Über 1,4 Millionen Euro sind seither an das Rote Kreuz geflossen, um rund 2.700 Familien bzw. 5.300 Kindern finanziell unter die Arme zu greifen. Auch bei der diesjährigen, bereits 8. PENNY Spenden-Aktionswoche anlässlich des Schulbeginns konnte, dank der gelebten Solidarität der PENNY KundInnen, wieder eine beachtliche Spendensumme erzielt werden: Mit insgesamt 108.145 Euro sollen wieder die knappen Haushaltsbudgets bedürftiger Familien mit Kindern – gerade zum kostenintensiven Schulbeginn – ein wenig aufgebessert werden.

Das soziale Engagement der KundInnen honoriert PENNY mit 10 % Rabattgutscheinen, wobei man bereits ab einer Spende von 1 Euro mit dabei ist. PENNY zeigt damit, dass auch kleine Beträge, Großes bewirken können. „Bei PENNY kümmern wir uns tagtäglich darum, dass unsere KundInnen all das bekommen, was sie für ihr tägliches Leben brauchen und das zu verlässlich günstigen Preisen. Attraktive Aktionen, bei denen man gleichzeitig anderen etwas Gutes tun kann – davon profitieren wir alle!“, freut sich Brunner.

Spenden können natürlich auch laufend direkt in den PENNY Familien-Hilfsfonds des Österreichischen Roten Kreuzes eingezahlt werden (IBAN: AT46 2011 1200 3443 3268, Erste Bank, Kennwort: PENNY).

Mehr Infos gibt’s auf www.penny.at


Vorige Seite Nächste Seite