EU-Kommission lobt klimaaktiv pakt2020

Autorin Evelyn Ozinger Projektmanagement

Die REWE International AG mit all seinen Handelsfirmen (ausgenommen ADEG) ist Gründungsmitglied des klimaaktiv pakt2020, der vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich 2012 ins Leben gerufen wurde.

Mit dieser Mitgliedschaft tragen wir dazu bei, die österreichischen Klimaziele bis 2020 im Rahmen der EU-Vorgaben zu erfüllen bzw. zu übertreffen.

Dabei handelt es sich um folgende Ziele, basierend auf dem Jahr 2006 (in Klammer die Mindest-Ziele):

  • Energieeffizienz: 21,6% (20%)
  • CO2-Emissionen absolut: -16% (dieses Ziel ist nicht mit dem REWE-Group-Ziel zu verwechseln, welches sich auf die Verkaufsfläche bezieht)
  • Anteil erneuerbarer Energieträger gesamt: 66% (34%)
  • Anteil erneuerbarer Energieträger im Verkehr: 10,7% (10%)

Der klimaaktiv pakt2020 wird nun auch auf europäischer Ebene positiv erwähnt:

Die Europäische Kommission bewertet den klimaaktiv pakt2020 als gutes Beispiel in ihrer Studie „A Study on Energy Efficiency in Enterprises: Energy Audits and Energy Management Systems“ (Seite 41)

https://ec.europa.eu/energy/sites/ener/files/documents/EED-Art8-Energy%20audits%20recommendations-Task%205-report%20FINAL.pdf

Umso mehr freut es uns, dass wir als einziges Unternehmen des Lebensmittel-Einzelhandels eines von nur 11 Mitgliedern sind und mit unserem Beitrag wesentlich zur Erfüllung beitragen können.

Die REWE International AG ist bereits seit 2011 Partner im klimaaktiv pakt2020 und hat sich freiwillig verpflichtet, die österreichischen Klimaziele zu unterstützen. Nun wurde auch in einem Bericht der Europäischen Kommission „A Study on Energy Efficiency in Enterprises“ der klimaaktiv pakt2020 als positives Beispiel hervorgehoben. Große Unternehmen sind zwar nach dem Energieeffizienzgesetz verpflichtet, ein Energieaudit durchzuführen. Allerdings gibt es keine Vorgaben, die dabei identifizierten Energieeffizienzmaßnahmen zu realisieren. Durch die Teilnahme am klimaaktiv pakt2020 hat sich die REWE International AG freiwillig verpflichtet, genau das zu tun, und bis 2020 Maßnahmen in den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Mobilität zu setzen.

Vorige Seite Nächste Seite