„Regionales und Soziales“ – BILLA startet Initiative mit der Lebenshilfe Leoben

Autorin Eva Bodendorfer Interne Kommunikation

Ab sofort erhalten BILLA KundInnen regionale Produkte, produziert in den sozialen Einrichtungen der Lebenshilfe Leoben, in sechs BILLA Filialen in der Umgebung. Darüber hinaus bietet das Handelsunternehmen den KundInnen der Lebenshilfe Praktikumsplätze in den Filialen.

Präsentation beim Wirtschaftsfrühstück Leoben

Diese großartige Initiative wurde heute beim Wirtschaftsfrühstück Leoben samt anschließender Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. BILLA Vorstand Josef Siess und Vertriebsmanager Dominik Nagel präsentierten, im Beisein von Landeshauptmann-Stellvertreter Siegfried Schrittwieser und Kurt Wallner, Bürgermeister von Leoben, die neuen Produkte und erläuterten die künftige Zusammenarbeit.

Angeboten werden handgefertigte Waren wie Seifen, hochwertige Öle, Liköre und Marmeladen. Die Produkte stammen allesamt aus regionalen Bezugsquellen und werden mit großer Sorgfalt von den MitarbeiterInnen der Lebenshilfe verarbeitet.

Favorit für den BILLA Nachhaltigkeit-Award 2015?

Das Projekt wurde von Regionalmanagerin Anna Leitner zum BILLA Nachhaltigkeits-Award 2015 eingereicht. Mit diesem Preis werden die engagiertesten, nachhaltigsten Projekte Österreichs ausgezeichnet. Einreichen kann jede BILLA Region. Das Projekt – vorzugsweise regional und sozial – wird von den MitarbeiterInnen der Region selbst ausgewählt und umgesetzt. Wir drücken Frau Leitner und ihrem Team die Daumen.

Vorige Seite Nächste Seite