Regionalitätsoffensive bei MERKUR: Lieferanten aus den heimischen Regionen gesucht

Autorin Claudia Steyrer Leitung Kommunikation & Corporate Publishing

MERKUR und seine Kunden bekennen sich klar zur heimischen Landwirtschaft – das zeigen die 5.637.249 österreichischen Artikel, die durchschnittlich pro Woche in den 135 MERKUR Märkten verkauft werden eindeutig. Unter dem Dach „Da komm ich her“ werden neben der regionalen Eigenmarke für Obst und Gemüse rund 5.000 regionale Produkte von 600 Produzenten aus ganz Österreich angeboten.
 
Dazu zählen Molkereiprodukte, Trockenprodukte, Säfte, Naschereien und allerlei Schmankerl und Besonderheiten aus den nächstgelegenen Regionen. Das Angebot wird laufend erweitert, weshalb MERKUR aktuell auf der Suche nach regionalen Klein- und Kleinstproduzenten ist, denen man in den umliegenden Märkten eine Bühne für ihre Produkte bieten möchte.  
 
„MERKUR versteht sich als starker Partner der heimischen Landwirtschaft – am Herzen liegen uns besonders kleine Betriebe, Manufakturen und Familienunternehmen, deren Produkte über eine hohe Qualität verfügen und die lokal verarbeitet werden“, erklärt MERKUR Vorstandsvorsitzende Kerstin Neumayer und ergänzt: „Immerhin achten über 80 % der Österreicherinnen und Österreicher beim Einkauf darauf, ob die Erzeugnisse aus der Umgebung stammen. Regionalität ist also ein ganz zentraler Aspekt beim Einkauf von Lebensmitteln.“
 
Regionale Betriebe, die an einer Zusammenarbeit mit MERKUR interessiert sind, können sich direkt in den MERKUR Märkten bewerben. Sowohl für das regionale Frischesortiment rund um Fleisch, Käse, Backwaren sowie Obst- und Gemüse als auch für das Trockensortiment ist MERKUR regelmäßig auf der Suche nach regionalen Produzenten.
 
Das Beste aus den österreichischen Regionen
Einer der bereits in den umliegenden MERKUR Märkten gelisteten regionalen Lieferanten ist beispielsweise die Fleischerei Karlo aus Pamhagen (Burgenland) – ein traditioneller Familienbetrieb in dritter Generation, der als einziger Produkte vom Graurind aus dem Nationalpark Neusiedlersee anbietet. Spezialitäten aus Ziegenmilch gibt es vom Ziegenhof Mandl aus Lichtenegg (Niederösterreich), wo die Herstellung der Produkte in der hofeigenen Käserei erfolgt. In Oberösterreich dürfen sich Kunden über Bier aus natürlichen Zutaten von der biozertifizierten Brauerei Neufeldner freuen, dessen aromatisch-hopfiger Geschmack unverkennbar ist. Von den Weizer Schafbauern (Steiermark) kommen allerlei Produkte rund ums Schaf – der Fokus liegt hier auf artgerechter Haltung der Tiere und schonender Schlachtung. Der Biohof Tomic aus Eberndorf (Kärnten) verarbeitet Getreide in einer Steinmühle und stellt daraus Körner, Mehle, Flocken und Müsli her. In der Dorfkäserei Pötzelsberger in Adnet (Salzburg) wird im traditionellen Käserei-Verfahren Käse aus natürlich gewonnener Heumilch hergestellt. Aus der Bio-Imkerei Bichler aus Rettenschöss (Tirol) kommt ein Honig, dem die Tiroler Gebirgsflora eine ganz besondere Note verleiht und der Martinshof aus der kleinen Gemeinde Buch (Vorarlberg) zwischen Rheintal und Bregenzer Wald bietet Dinkelprodukte, Bio-Freiland-Eier und Teigwaren an.
 

Vorige Seite Nächste Seite