5.620 Tonnen Wunderlinge

Autorin Cathryn Binder Leitung Kampagnenmangement

2015 konnten wir 5.620.000 kg (5.620 Tonnen) Obst und Gemüse unter der Marke Wunderlinge vermarkten, die normalerweise nicht in den Handel gelangen. Heimische Äpfel und Erdäpfel machten den größten Anteil aus. Zusätzlich boten wir noch Karotten, Gurken, Kohlrabi und Zucchini aus Österreich an, sowie europäische Paprika und Zitrusfrüchte.

Mit der Eigenmarke Wunderlinge schärfen wir das Bewusstsein für den Wert und die Qualität von Lebensmitteln und setzen einen Schritt gegen die Wegwerfkultur. Seit Oktober 2013 bieten unsere Handelsunternehmen BILLA, MERKUR und ADEG qualitativ einwandfreies Obst und Gemüse mit optischen Mängeln zu einem günstigen Preis an.

Aktiv gegen Verschwendung von Lebensmitteln

Je nach Saison und Verfügbarkeit erhalten KonsumentInnen hochwertige Produkte, die aufgrund ihres eigenwilligen Aussehens bisher nicht in den Handel gelangten. Äpfel, Karotten, Gurken und Erdäpfel aus Österreich machten den Anfang. Davon profitieren nicht nur unsere KundInnen, die günstiger einkaufen. Unsere Lieferanten können zusätzliche Ware absetzen, die bisher am Feld liegen blieb oder an Tiere verfüttert wurde.

Vorige Seite Nächste Seite