Talentierte Studierende mit Behinderung absolvierten JOB-Shadowing

Caroline Wallner-Mikl
Caroline Wallner-Mikl Disability Manager

20,5% der österreichischen Bevölkerung hat eine Behinderung. Dies nehmen wir uns zum Anlass, um vor allem jungen Menschen zu zeigen, dass wir ihre Behinderung als positiven Aspekt ihres Profils schätzen. Wir nahmen heuer daher zum ersten Mal am DisAbility Talent Programm (www.disability-talent.com) teil. Ziel dieses Programmes ist es einerseits, die Talents dabei zu unterstützen, bewusster und selbstreflektierter mit ihrer Behinderung umzugehen und sich andererseits als Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber für Menschen mit Behinderung zu präsentieren.

Insgesamt 20 ausgewählte Studierende wurden während des Sommersemesters 2016 durch das Karriere-Programm begleitet. Neben Einzel- und Gruppen-Coachings und diversen Veranstaltungen war vor allem das Job-Shadowing direkt in den Unternehmen ein Highlight. Auf diesem Weg konnten sich einige Führungskäfte und Mitarbeiter mit sieben erfolgreichen Studierenden vernetzen. Die wissbegierigen Talente schauten den MitarbeiterInnen über die Schulter, konnten selbst Aufgaben ausprobieren und zusätzlich viel Hintergrundwissen über den Handel gewinnen. Im Rahmen des Kennenlernens schnupperten die Talente in die verschiedensten Bereiche hinein. Beispielsweise wurde in dem IT-Filialservice, dem IT-Portalservice, dem Werbestudio Marian, dem Immobilienmanagement, der Nachhaltigkeitsabteilung, der Unternehmenskommunikation sowie dem Konzern Human Ressources Management geschnuppert.

Ein Resümee über die zentralen Benefits des Job-Shadowings: Anfängliche Berührungsängste konnten schnell abgebaut werden, Unsicherheiten verflogen im direkten Kontakt und Studierende und Mitarbeiter/innen sammelten wertvolle Erfahrungen im wertschätzenden Umgang miteinander.

Wir würden uns freuen die Disability-Talents im Unternehmen wiederzusehen!

In folgender Slideshow finden Sie neben Fotos auch persönliche Eindrücke von Beteiligten:

Vorige Seite Nächste Seite