Disability-Training für Young Gen´s

Caroline Wallner-Mikl
Caroline Wallner-Mikl Disability Manager

Junge Führungskräfte von MERKUR haben am 29.11. 2016 bewiesen, dass für sie der Umgang mit Menschen mit Behinderung kein Problem darstellt.

Einen ganzen Tag haben sich 11 junge Frauen und Männer der "Young Gen's" (Young Generation) von MERKUR mit dem vielseitigen Thema Behinderung auseinandergesetzt. Zuerst erhielten die TeilnehmerInnen allgemeine Informationen z.B.: Wie spricht man über Menschen mit Behinderung? Was ist eine Behinderung? Warum will MERKUR mehr MitarbeiterInnen mit Behinderung aufnehmen?

Schnell war das Eis gebrochen, denn jeder konnte von Erfahrungen mit KollegInnen mit Behinderung aus den Märkten oder aus dem privaten Umfeld Geschichten erzählen. Alle waren sich einig: Der Mensch zählt und steht an erster Stelle und nicht die Behinderung!

Mit zwei Rollstühlen wurden anschließend Erfahrungen im realen Leben gesammelt: In der U-Bahn und im Bus fahren (hilfsbereite BusfahrerInnen und desinteressierte) oder auf Kopfsteinpflasterbelag rollen/schieben, sowie vor einem gesperrten Lift zu stehen L - Barrieren lauerten überall. Wie einfach war es hingegen, in einem barrierefreien Supermarkt einzukaufen und sich das Gemüse selbst abwiegen zu können, das Brot zu entnehmen und problemlos zu bezahlen.

Im „Dialog im Dunkeln“ wiederum tauchten alle mutig in eine Welt der Blinden ein. In voller Dunkelheit waren alle fasziniert von der vertrauensvollen blinden Führerin, die immer wusste, wo jeder von uns sich gerade befindet und von der geheimnisvollen blinden Barkeeperin, die berichtete, dass ihr Stammsupermarkt der MERKUR in der Lugner City ist. Denn dort weiß sie, dass sie von einem/einer Mitarbeiter/in beim Einkaufen unterstützt wird! Dafür hat man Freunde!

Vorige Seite Nächste Seite