Auswertung Schmetterlingsgarten: 25 Tage, 2.500 Menschen, 12.000 Schmetterlinge

Autorin Bettina Schlesinger Junior Social Media Managerin

Wer hat den artenreichsten Garten Österreichs? Welcher Schmetterling wurde am häufigsten gesichtet? Welcher totgeglaubte Schmetterling ist zurückgekehrt? Blühendes Österreich veröffentlicht die Ergebnisse der ersten Schmetterlingszählung in Österreichs Gärten, die im Rahmen von "Zeig her deinen Schmetterlingsgarten" von 13. Juli bis 6. August 2017 über die App "Schmetterlinge Österreichs" durchgeführt wurde. Blühendes Österreich und GLOBAL 2000 möchten auf den dramatischen Zustand der heimischen Schmetterlinge und auf das Insektensterben hinweisen, sowie dringend notwendige Daten über den Bestand der Schmetterlinge sammeln. Hier die Highlights der Ergebnisse:

  • 12.005 in Form von Fotos gemeldete Schmetterlinge
  • 112 verschiedene Tagfalterarten abgelichtet - von insgesamt 208 in Österreich vorkommenden Tagfalterarten (in der App sind die 140 häufigsten Arten hinterlegt)
  • 2.539 TeilnehmerInnen, sog. Citizen Scientists, nahmen an der Aktion von 13.7. bis 6.8.2017 teil
  • 20.997 Mal wurden Schmetterlinge in der App mit einem „gefällt mir“ markiert
  • 11.740 Mal halfen TeilnehmerInnen einander bei der Artenbestimmung mittels Kommentar in der App
  • Herausgestochen ist die Sichtung des Thymian-Bläulings (Pseudophilotes vicrama) im Südburgenland (Eisenberg an der Raab), der dort bisher erst dreimal gefunden wurde, wobei der letzte Fund aus dem Jahr 1998 stammt
  • Artenreichstes Bundesland ist Niederösterreich mit 77 gemeldeten Schmetterlingsarten, gefolgt von der Steiermark und Kärnten
  • Die meisten Schmetterlinge wurden in Niederösterreich gesichtet (2.363 Fotos), gefolgt von der Steiermark (2.299) und Kärnten (1.707)
  • Die Top Ten der gemeldeten Schmetterlingsarten sind: Großes Ochsenauge (874), Kaisermantel (870), Admiral (801), Segelfalter (532), Tagpfauenauge (474), Kleiner Kohl-Weißling (419), Hauhechel-Bläuling (389), Zitronenfalter (336), Schornsteinfeger (332), C-Falter (273)
  • Insgesamt verzeichnet die App mittlerweile 7.200 Citizen-Scientists und 30.000 Beobachtungen

Den umfassenden Abschlussreport von Schmetterlingsexperte Helmut Höttinger finden Sie hier.

Save the date: Aufgrund des großen Erfolgs und um noch mehr Daten über unsere heimischen Schmetterlingsbestände sammeln zu können ist "Zeig her deinen Schmetterlingsgarten" mehrjährig angelegt. Von 12. Juli - 5. August 2018 rufen wir wieder zur Schmetterlingszählung in den heimischen Gärten auf.

 

Bild 1: Meist gesichtete Art in Österreichs Gärten bei „Zeig her deinen Schmetterlingsgarten“: Großes Ochsenauge, von Ernst M.
Bild 2: Best-Liked Schmetterling, stark gefährdeter Großer Eisvogel, von Dietmar K.
Bild 3: Thymian-Bläuling, zum ersten Mal seit 1998 gesichtet, von Sylvia B.
Photocredit: © Blühendes Österreich – REWE International gemeinnützige Privatstiftung   

Vorige Seite Nächste Seite