Austrian World Summit: From Sustainable goals to real action!

Autorin Bettina Schlesinger Junior Social Media Managerin

Less talk, more action! So lautete das inoffizelle Motto des ersten Austrian World Summit das am 20. Juni 2017 in der Wiener Hofburg stattfand. Dieses stand unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen, unterstützt vom österreichischen Bundeskanzler Christian Kern zusammen mit Gouveneur Arnold Schwarzenegger und seiner Klimaschutzinitiative R20, von der der Klimagipfel ausgerichtet wurde. Die REWE International AG unterstützte die Konferenz und war mit einem Blühendes Österreich-Stand vor Ort vertreten.

Im Mittelpunkt des jährlichen Klimagipfels stand der Austausch von Best Practice Beispielen zur Erreichung der Pariser Klimaziele, Paneldiskussionen rund um Klimaschutz, sowie Reden von nationalen und internationalen Teilnehmern. Auch die Entscheidung der US-Regierung aus dem Pariser Klimaabkommen auszutreten wurde thematisiert. "Die USA sind nicht Washington und waren es auch nie", ließ Arnold Schwarzenegger dazu wissen. Und er erinnerte daran, dass er zu seiner Zeit als Gouverneur von Kalifornien seine umweltpolitischen Ziele auch ohne jegliche Unterstützung aus Washington umsetzen musste. “Trotz der kurzsichtigen Entscheidungen in Washington schreiten wir weiter voran”, sagte der Ex-Gouverneur von Kalifornien in seinem Eröffnungsplädoyer und erntete dafür Applaus.

Den Ehrenschutz des Austrian World Summit hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen. “Die unangenehmen Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, indem man sie ignoriert”, sagte er zum Klimawandel, den er als “schleichende globale Katastrophe” bezeichnete. Der Ausstieg von Trump könne nur bedeuten, dass man mit anderen Partnern den Kampf aufnehmen und umso intensiver fortsetzen solle. “Die Erde kennt kein I´ll be back", meinte Van der Bellen in Anspielung an Schwarzeneggers Rolle als “Terminator”.

Ziel von R20 ist es, Staaten, Regionen und Initiativen zu unterstützen, ihre Projekte in Sachen Klimaschutz umzusetzen. Jährlich sollen ab sofort die erzielten Fortschritte bei weiteren "Austrian World Summits" vorgestellt und diskutiert werden. Der Termin für das kommende Jahr steht schon fest und vor der EU-Präsidentschaft Österreichs ab 1. Juli, wird dem Gipfel dann noch eine besondere Bedeutung zukommen. Und Arnold Schwarenegger beendete den Klimagipfel mit den berühmten Worten "I`ll be back." Wir natürlich auch, denn es gibt noch viel zu tun. #R20AWS #climateaction

Vorige Seite Nächste Seite