Schulterschluss gegen Lebensmittelabfälle

Autor Alfred Matousek Projektmanagement Nachhaltigkeit

Nach fast einjähriger Vorbereitungsphase haben sich die Top vier Lebensmittelhändler Österreichs - REWE International AG, SPAR Österreich, HOFER und LIDL Österreich - und der Verband der österreichischen Tafeln Ende 2017 zur "Aktionsplattform Lebensmittelhandel zur Förderung der Tafelarbeit und zur Vermeidung von Lebensmittelabfall" zusammengeschlossen.

Gemeinsame Vision ist eine hundertprozentige Abdeckung der Abholung nicht mehr verkäuflicher Lebensmittel aus Supermärkten durch soziale Organisationen in Österreich. Damit leistet die neue Aktionsplattform auch einen Beitrag zur Erreichung des von der EU definierten Zieles der Halbierung vermeidbarer Lebensmittelabfälle bis 2030.

In Zusammenarbeit mit österreichweit über 100 verschiedenen Kooperationspartnern tragen die Filialen von BILLA, MERKUR und PENNY bereits jetzt maßgeblich dazu bei, dass weniger wertvolle Lebensmittel verschwendet werden. Mit der Gründung der gemeinsamen Aktionsplattform im Rahmen der Dachorganisation der österreichischen Tafeln gehen die Handelsunternehmen nun neue Wege im Sinne einer Ausweitung der bisherigen Lebensmittelspenden, damit noch weitere genusstaugliche Lebensmittel im Handel gerettet werden können.

Die Gründungsmitglieder appellieren an alle Akteure und Unternehmen, die mit Lebensmitteln zu tun haben, auch der Aktionsplattform beizutreten. Die geplanten Maßnahmen sollen zur noch effizienteren Zusammenarbeit bei der Rettung von Lebensmitteln, zur Sensibilisierung im Sinne eines  reflektierten Konsums und zu einem bewussten, nachhaltigen Umgang mit wertvollen Lebensmitteln beitragen.

Vorige Seite Nächste Seite