Unsere Lehrlinge im Einsatz für die Ö3-Wundertüte

Autor Alexander Hell Projektleiter Nachhaltigkeit

Seit mehreren Jahren nehmen die Lehrlinge der REWE International AG mit Hilfe von Ö3 und der Caritas am sozialen Projekt der Ö3 Wundertüte teil. Beteiligt sind unter anderem die Zentrallehrlinge und alle Lagerstandorte in ganz Österreich. Bis zum 15.12. animierten die Lehrlinge fleißig unsere MitarbeiterInnen zum Mitmachen.

Dadurch, dass von Beginn an schon viele MitarbeiterInnen dafür begeistert werden konnten und alle Personen dem Projekt sehr positiv gegenüber eingestellt waren, wurde die Motivation immer größer. Dank des tollen Engagements aller Vorstände, Führungskräfte, MitarbeiterInnen und besonders das der Lehrlinge konnten insgesamt 715 Handys für den Soforthilfefonds von Licht ins Dunkel und der Caritas gesammelt werden.

Die Vorteile dieser Aktion sind dabei vielfältig:

Umwelt: der Lebenszyklus von Mobiltelefonen wird verlängert, bereits produzierte Telefone, in denen Ressourcen stecken finden so ein neues Leben. Zu alte oder beschädigte Telefone werden recycelt – die gefährlichen Komponenten (Akku) werden so fachgerecht entsorgt und die Wertstoffe wiedergewonnen (urban mining)

Beschäftigung: 12 ehemalige Langzeitarbeitslose sind mit dem Testen und der Sortierung der Mobiltelefone beschäftigt. Im gesamten magdas Unternehmen werden 125 Menschen aus 35 Nationen beschäftigt.

Spende: Der Reinerlös aus der Wundertüte fließt zu gleichen Teilen in die Soforthilfefonds von Licht ins Dunkel und Caritas. So wird aus jedem gespendeten Mobiltelefon Jahr für Jahr eine wertvolle Spende für Familien in Not in Österreich.

Wir bedanken uns bei allen TeilnehmerInnen und besonders bei unseren Lehrlingen für Ihr tolles Engagement!

Vorige Seite Nächste Seite