Autor Alexander Hell Leitung Fachbereich Energie, Klima und Umwelt

In Zusammenarbeit mit Unilever werden innovative Verpackungsprojekte und Ideen zur Reduktion von Kunststoff im Lebensmittel- und Drogeriefachhandel gesucht.

Umweltfreundliche Verpackungen sind ein wichtiger Teil der Nachhaltigkeitsstrategie der REWE Group. Gemeinsam mit innovativen Köpfen und starken Partnern sollen ganzheitliche Lösungen gefunden werden, mit denen eine spürbare Reduktion von Plastik in den Regalen möglich wird. Deshalb veranstaltet die REWE International Group in Zusammenarbeit mit dem Konsumgüterkonzern Unilever einen Start-up-Wettbewerb für umweltfreundliche Verpackungsideen.

Konkrete, innovative Verbesserungen gesucht
Die Teilnahme am Ideenwettbewerb ist noch bis 28. Februar 2019 möglich. Start-ups, Bildungseinrichtungen wie Universitäten und Fachhochschulen Organisationen sind gefragt, ihre Ideen gegen die Plastikflut einzureichen. Gesucht werden ganzheitliche und praxisorientierte Verpackungsinnovationen zur Reduktion von Kunststoff im Lebensmittel- und Drogeriefachhandel, speziell im Bereich „Personal Care“. Eine Fachjury bestehend aus Expertinnen und Experten der REWE Group und Unilever bewertet die eingereichten Ideen.

Von der Idee zum Geschäftsmodell
Auf die Gewinner-Idee wartet ein „Proof of Concept“, mit dem die Umsetzbarkeit durch Expertinnen und Experten von Unilever und REWE Group detailliert überprüft wird. Je nach Idee kann auch ein Prototyp mit Unilever angefertigt werden. Neben dem „Proof of Concept“ erhalten die Gewinner außerdem die Chance, mit der REWE Group sowie Unilever zusammenzuarbeiten und aus der Idee ein Geschäftsmodell zu entwickeln.

Umweltfreundlichere Verpackungen bis 2030
Der Ideenwettbewerb ist Teil der umfassenden Verpackungsstrategie der REWE Group. Ziel ist es, bis Ende 2030 alle Produkte der rund 60 Lebensmittel-Eigenmarken umweltfreundlicher zu verpacken. Unter dem Motto „Raus aus Plastik!“ soll bereits Ende des Jahres 2019 das gesamte Obst- & Gemüse-Sortiment der beiden Bio-Marken „Ja! Natürlich“ (BILLA, MERKUR, ADEG, Sutterlüty) und „Echt B!o“ (PENNY) entweder unverpackt (lose) oder umweltfreundlicher verpackt angeboten werden.

Mehr Informationen zu „Raus aus Plastik!“ und dem Ideenwettbewerb unter: www.gemeinsam-nachhaltig.at/rausausplastik/start-up/

Start-up Wettbewerb Raus aus Plastik!

 
Bildtext zu Bild 1: Vorstand der REWE International AG Marcel Haraszti, Leitung Nachhaltigkeit REWE International AG Tanja Dietrich-Hübner und Vorstand der REWE International AG Michael Jäger bei der Vorstellung der Initiative Raus aus Plastik

Vorige Seite Nächste Seite