Kundenbeiratssitzung: Innovationen schaffen – Veränderungen wagen

Autor Alexander Hell Projektleiter Nachhaltigkeit

Am Freitag, dem 27. November fand die bereits vierte Kundenbeiratssitzung der Nachhaltigkeit im Festsaal der REWE International AG statt. Die Umsetzung sozialer und ökologischer Innovationen spielt für eine nachhaltige Entwicklung eine entscheidende Rolle. Deshalb stand diese Sitzung ganz unter dem Motto "Innovationen schaffen - Veränderungen wagen". Knapp 50 Kundinnen und Kunden diskutierten mit MitarbeiterInnen der REWE International AG und ihrer Handelsfirmen, welche innovativen Ideen und Projekte einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiger Entwicklung bedeuten können.

Nach den einleitenden Worten von Tanja Dietrich-Hübner, Leiterin der Stabstelle Nachhaltigkeit und Moderatorin des Abends, stimmte Zukunfts- und Trendforscher Harry Gatterer mit einer kurzen Videobotschaft über den nachhaltigem Konsum der Zukunft die Kundenbeiratsmitglieder auf das Thema ein.

Beiratsmitglieder lassen Ihrer Kreativität freien Lauf

Gleich im Anschluss wurden die TeilnehmerInnen gebeten, in vier verschiedenen Workshops  via Brainwriting-Methode ihre kreativen Ideen, Meinungen und Sichtweisen herauszuarbeiten. So ging es im Workshop Kinder im (Super-)Markt vor allem um die Frage, wie bei Kindern (spielerisch) die Neugierde auf nachhaltigen Konsum und gesunde Ernährung geweckt werden kann. Im Workshop Service 2.0 drehte sich alles um die Möglichkeiten der MitarbeiterInnen und Mitarbeitern, die nachhaltigen Bedürfnisse und somit die Zufriedenheit der KundInnen zu erhöhen. Im dritten Workshop wurden nachhaltige Produktinnovationen entwickelt, die in den Regalen der Supermärkte noch fehlen und im Workshop Supermarkt ohne Verpackungen wurde diskutiert wieweit man bei der Verpackungsvermeidung, -Reduktion oder -Veränderung gehen kann, wenn man Sicherheit, Convenience und Haltbarkeit von Produkten nicht gefährden will. Nachdem im ersten Teil der Workshops viele kreative und nachhaltige Innovationen generiert werden konnten, wurden im zweiten Teil die Ideen diskutiert und bewertet. Die am besten bewerteteten Ideen wurden im Anschluss detaillierter ausgearbeitet und im Plenum vorgestellt.

Gewinneridee - Wiederauffüllstationen

Auch dieses Mal kamen wieder elektronische Abstimmungsgeräte zum Einsatz und so konnte auch die beste Idee der Sitzung vom Publikum gewählt werden. Mit 38,6 % konnte sich die Idee Wiederauffüllstationen in den Supermärkten einzuführen, um Verpackungsmaterial zu sparen durchsetzen und die TeilnehmerInnen der Gewinneridee wurden mit einer kleinen Aufmerksamkeit prämiert. Auch eine nachhaltige Kinder-Rätselrally im Supermarkt und ein Leihsackerl mit Bonussystem landeten auf den vorderen Rängen der Abstimmung. Alle Ideen werden nun von den jeweiligen Fachabteilungen und Nachhaltigkeitsexperten aufgenommen und auf Umsetzbarkeit bei der REWE International AG auf Herz und Nieren geprüft. Für das überaus gute Gesprächsklima, das konstruktive Feedback und die vielen innovativen Ideen im Sinne der Nachhaltigkeit möchten wir uns bei unseren Beiratsmitgliedern und den eingeladenen Gästen recht herzlich bedanken!

Weitere Informationen zum Hintergrund und Leitgedanken des Kundenbeirats erhalten Sie hier. Bei Fragen oder Anregungen zu diesem Thema schreiben Sie uns bitte einfach an nachhaltigkeit@rewe-group.at.

Vorige Seite Nächste Seite